Zufallszahlen / Lottozahlen online erstellen



Zufallszahlen / Lottozahlen online erstellen

Zufallszahl(en):

Zufallszahl zwischen und erstellen.

Anzahl der Zufallszahlen:








Mit unserem Zufallszahlen Generator können Sie schnell beliebig viele Zufallszahlen erstellen. In unserem Beitrag verraten wir, wie genau Zufallszahlen mit dem Computer berechnet werden und wie man mit Excel selbst ziemlich schnell Zufallszahlen erstellen kann.

Was ist eine Zufallszahl?

Eine Zufallszahl ist eine Zahl, die aus einem vorher angegebenen Zahlenbereich genommen wird. Wird zum Beispiel der Zahlenbereich zwischen 1 und 10 gewählt, kann eine Zufallszahl jede Zahl zwischen 1 und 10 sein. Welche es ist, ist vor der Wahl nicht festgelegt. Jede dieser Zahlen wird mit gleicher Wahrscheinlichkeit gewählt. Auf welche die Entscheidung durch den Generator fällt, ist lediglich dem Zufall überlassen.

Wie eine Zufallszahl berechnet wird

Zufallszahlen werden heutzutage mit dem Computer berechnet. Das ist ein besserer Weg, als einfach eine andere Person eine beliebige Zahl aussuchen zu lassen oder sich selbst für eine beliebige Zahl zu entscheiden. Ein Computer arbeitet unabhängig und wird nur durch abstrakte Algorithmen beeinflusst, denen er bei seinen Berechnungen folgt. Es existieren Algorithmen für Zufallszahlen. Ein Computer (oder - in diesem Fall - ein Generator) "wählt" also keine beliebige Zahl aus einem Zahlenbereich, sondern ermittelt sie mit den Vorgaben, die er bekommen hat. Für diesen Zweck werden verschiedene Algorithmen eingesetzt - Rechnungsvorschriften, die im Inneren des Computers ablaufen. Was wir sehen, ist nur die Zahl, die der Computer (Generator) ausgibt.

Zufallszahlen selbst mit Excel erstellen

Übrigens - wenn du selbst mit dem Computer eine Zufallszahl erzeugen möchtest, kannst du das Programm Excel von Microsoft benutzen. Wenn du eine Zahl zwischen 0 und 1 haben möchtest, gibst du folgenden Befehl in ein Feld der Tabelle ein: "=ZUFALLSZAHL()". Excel kann auch andere Zahlenbereiche. Wenn die Zahl zwischen 0 und x liegen soll (das "x" steht für eine beliebige natürliche Zahl), dann gib ein: "=ZUFALLSZAHL()*x", wobei du das x durch die gewünschte Zahl ersetzt. Um mit Excel auch den unteren Rahmen deiner Zufallszahlen zu verändern, gibst du ein: "=ZUFALLSZAHL()*(x-y)+y". Hier steht y für die Zahl, die die untere Grenze deines Zahlenbereichs ausmachen soll. Ersetze das y vor der Eingabe in Excel durch deine Zahl.

Wo werden Zufallszahlen verwendet?

Du kannst einen Generator für Zufallszahlen - wie Excel - für viele verschiedene Zwecke nutzen. Wenn du Lotto spielen willst, kannst du dir deine Zahlen, mit denen du Lotto spielen möchtest, durch einen Generator erzeugen lassen. Lotto beruht auf Zufall und Zufallszahlen sind deshalb eine nette Hilfe, um den Tippschein auszufüllen. Andere Einsatzgebiete neben dem Lotto sind zahlreiche Spiele und Verschlüsselung von Nachrichten (Kryptografie).

Kommentare (2)


wolfch
24.01.2016 - 18:48
Toll, möchte einen variablen Zufallsgenerator gerne elektronisch aufbauen, freue mich über Ideen......

Antworten
5 0

wolfch
24.01.2016 - 18:43
klasse tool, das würde ich gerne elektronisch aufbauen, vielleicht hat jemand hierfür eine Idee, bitte melden unter wolfch@o2online.de

Antworten
4 2

Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung